Probentransport

Probentransport

1) durch unseren hauseigenen Kurier- und Botendienst:
Botendienst-Hotline Tel. 09421/785 410 (Mo-Fr 8-18 Uhr)

2) durch den Kurierdienst des MVZ Medizinisches Labor Dr. Engelschalk, Dr. Schubach, Dr. Wiegel und Kollegen (bitte nur nach Rücksprache mit unserem Patholabor!)

3) per Post (wenn nur vereinzelte Proben anfallen); die Versandtüten werden unentgeltlich von uns zur Verfügung gestellt und die Portokosten übernommen!

Die Kosten des Probentransportes werden von uns zur Gänze übernommen!

Vor dem Probenversand:
1) Bitte Zuweisungsschein sorgfältig ausfüllen (wichtig für die Proben-Identifikation):
• Patientendaten
• Zeitpunkt der Probenentnahme (um eine ausreichend lange Fixierung der Proben zu gewährleisten)
• Klinische Angaben (Lokalisation und Fragestellung), ggfs. mit Bezeichnung von Farb- und/oder Fadenmarkierungen bei Tumorverdacht zur räumlichen Orientierung
• Angabe von Facharztpraxen, an die eine Befundkopie übermittelt werden soll

2) Bitte Probenfläschchen sorgfältig mit Patientendaten etikettieren!

3) Die Gewebeproben bzw. OP-Präparate müssen zur Gänze mit Formalin bedeckt sein (die Relation zwischen Gewebe und Formalin sollte zumindest 1:10 betragen, wenn notwendig, bitte größere Probengefäße anfordern): bei der Verwendung unserer Versandgefäße geben Sie das Gewebe ohne weitere Vorbehandlung in die mit 4%-Formalin gefüllten Gefäße. Bitte bei Raumtemperatur aufbewahren, die Gewebeproben sind im Formalin bei Raumtemperatur nahezu unbegrenzt haltbar. Achtung, nicht in den Kühlschrank stellen, da es sonst zu einer verzögerten Fixierung des entnommenen Gewebes kommt! Bei Temperaturen unter 5°C nehmen die Proben im Formalin großen Schaden (Zerreißung des Gewebes durch Gefrieren), daher bitte die Proben bei Kälte (Winter!) nicht für längere Zeit im Freien abstellen!

4) Alkohol-Fixierung zytologischer Präparate: unmittelbar nach Ausstreichung des zytologischen Materials am Objektträgers das zytologische Präparat in noch feuchtem Zustand mit Alkohol zu fixieren, um eine Austrocknung zu vermeiden (besonders wichtig für die PAP-Färbung)! Anschließend den/die Objektträger an der Luft trocknen lassen und in den von uns zur Verfügung gestellten Containern verschicken.

Bei Fragen steht wir Ihnen gerne Mo-Fr 8-18 Uhr telefonisch zur Verfügung:
Tel. 09421/785 410