Probenversand

Bitte Probenfläschchen mit Patientendaten etikettieren

Bitte Zuweisungsschein sorgfältig ausfüllen:
• Patientendaten
• Zeitpunkt der Probenentnahme (um eine ausreichend lange Fixierung der Proben zu gewährleisten)
• Klinische Angaben mit Lokalisation und Fragestellung zum Präparat, bei Tumorverdacht mit Bezeichnung von Farb- oder Fadenmarkierungen zur räumlichen Orientierung
• Angabe von Facharztpraxen, an die eine Befundkopie übermittelt werden soll

Bitte Gewebeproben und OP-Präparate zur Gänze mit Formalin bedeckt: die Relation zwischen Gewebe und Formalin sollte zumindest 1:10 betragen. Bitte entsprechend große Probengefäße anfordern und das Gewebe ohne weitere Vorbehandlung in die mit 4%-Formalin gefüllten Probengefäße geben. 

Bitte das Gewebe in Formalin bei Raumtemperatur aufbewahren. Die Präparate im Formalin sind bei Raumtemperatur nahezu unbegrenzt haltbar.

Achtung: die Präparate in mit Formalin gefüllten Gefäßen bitte nicht in den Kühlschrank stellen, da es sonst zu einer verzögerten Fixierung des entnommenen Gewebes kommt. Bei Temperaturen unter 5°C gehen die Proben kaputt (Zerreißung des Gewebes durch Gefrieren), eine histopathologische Befunderstellung ist dann nicht mehr möglich. Bitte die Proben in der Winterskälte nicht im Freien abstellen. Achtung, die Proben im Winter nicht in den Briefkasten werfen, sondern bei der Post abgeben.

Alkohol-Fixierung zytologischer Präparate: unmittelbar nach Ausstreichen des zytologischen Materials am Objektträger bitte es in noch feuchtem Zustand mit Alkohol zu fixieren, um eine Austrocknung zu vermeiden. Anschließend die Objektträger an der Luft trocknen lassen und in den zur Verfügung gestellten Containern verschicken. Urinproben, Punktate und Spülflüssigkeiten zur Fixierung bitte in die zur Verfügung gestellten Probengefäße einbringen, die bereits mit 20 ml gefüllt sind.

Probentransport

Der Probentransfort ist für Sie kostenlos.

Er erfolgt je nach Entfernung zur Facharztpraxis für Pathologie in Straubing:

Lokal durch unseren hauseigenen Kurier- und Botendienst
Botendienst-Hotline Tel. 09421/785 410 (Mo-Fr von 8-18 Uhr)

Überregional durch den Kurierdienst des MVZ Medizinisches Labor Dr. Engelschalk, Dr. Schubach, Dr. Wiegel und Kollegen nach Rücksprache mit unserem Labor Tel. 09421/785 410 (Mo-Fr von 8-18 Uhr)

Per Post: die Versandtüten werden Ihnen unentgeltlich zur Verfügung gestellt und die Portokosten übernommen